Seebestattung in Anwesenheit von der Familie ab Eemshafen, Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Norddeich und Emden.
Sie fahren hier mit 2 seetüchtige Schiffe mit Innen- und Außenräumlichkeiten. Eine Luxustrawleryacht ausgelegt für 15 Angehörigen. Und eine Kostengünstige alternative Tenderschiff bis 10 Angehörigen.
Kaffee und Tee sind an Bord zu bekommen.

Die Fahrzeit beträgt ca. 1 Stunden und 30 Minuten.

Ablauf Seebestattung Luxusschiff
Nach der Begrüßung durch den Kapitän zieht dieser sich zurück und lässt die Trauernden für die Zeit des Abschieds allein. Das Boot verlässt den Hafen und steuert das Beisetzungsgebiet an. Dort angekommen, läuft die Maschine im Leerlauf, der Kapitän hält eine Ansprache und trägt ein Abschiedsgedicht vor.

Vom Deck aus wird dann das Absenken der Urne in die Nordsee vorgenommen. Gleichzeitig wird die Schiffsglocke mit vier Doppelschlägen geschlagen (Ende der Wache). Als letzten Grüße werden die Blumengebinde der Teilnehmer der See übergeben. Nach einem Augenblick des stillen Gedenkens zieht das Boot eine Abschiedsschleife um das Seegrab, verabschiedet sich mit einem langen Signalton von der Beisetzungsstätte und nimmt die Fahrt in Richtung Hafen auf.

 

Seebestattung auf der Deutsche Wattensee ab Eemshaven eine Kostengünstig Alternative
Eemshaven ist durch seine Nordostliche oben Lage der meißt angefahrene Hafen für unsere Beisetzungsfahrten nach Borkum und das Deutsche Wattengebiet. Urnenbeisetzungen sind ab hier möglich vor der Küste von Borkum, Emden und Krummhörn.

Beisetzung mit einem Tenderboot für eine Beisetzung der Asche auf der Deutsche Wattensee. Angenehme Innen und Außenräumlichkeiten machen es möglich bis 12 Personen einen geeigneten Ort für die Beisetzungsfeier zu finden. Durch den Gebrauch von alten maritimen Traditionen wird jede Beisetzung zu einem unvergesslich denkwürdigem Abschied.

– Für eine Beisetzungen vor der Küste von Borkum wird 2 extra Stunden Fahrzeit eingeplant.

– Für eine Beisetzung vor der Küste von Emden wird 1,5 extra Stunden Fahrzeit eingeplant.

Ablauf Seebestattung Tenderschiff
Sie werden vom Seebestatter an Bord begrüßt und erhalten einen genauen Überblick über den Ablauf der Seebestattung. Getränke sind an Bord vorhanden, Imbiss können Sie vorab bei uns bestellen. Dann legt das Schiff ab und nimmt Kurs auf die Beisetzungsstelle. Die mitfahrenden Personen können sich frei an Bord bewegen. Mit anderen Worten, das ganze Schiff steht Ihnen und Ihre Familie zur verfügung.

Beisetzungszeremonie
Wenn Sie an der gewünschte Beisetzungsstelle angekommen sind, stoppt das Schiff und fängt die Beisetzungs-zeremonie an. Der Seebestatter spricht einige Worter und Fragt ob Sie oder Jemand der Familie noch etwas sagen will. Nach eine Moment in der Stille und eine letzte Rede von dem Seebestatter an dem Verstorbene erklinkt die Schiffsglocke. Sie oder der Seebestatter trägt die Urne zum Heck des Schiffes. Der Asche ihre Beliebte wert an einem Seil ins Wasser gelassen. Im Zwichenzeit können Sie der mitgebrachte Trauermusik zum gehöre bringen und können Sie und die Trauergäste eine Blumenkranz, einzelne Blumen, Blütenblätter wie eine letzten Gruß an Meer übergeben. Der Schiffer dreht eine Kreis um der Bestattungsposition. Das Schiff wird noch einmal stillgelegt und die Nebelhorn ertönt dreimal lang – dies ist das Signal „Gute Reise“.  Die Flagge wird auf Vollmast gehiesen. Danach nimmt das Schiff wieder Kurs auf den Hafen.

 

See-Urne
Es ist möglich die Asche in einer Streuurne oder See-Urne bei zu setzen. Die See-urne löst sich, abhängig von Wassertemperatur und Strömung, in 24 bis 48 Stunden vollständig im Meerwasser auf.
Hierbei werden Sie nicht direkt mit der Asche konfrontiert. See Urnen sind umweltfreundlich. Eine Auswahl unserer See-Urnen können sie hier finden.

Zwei Aschen zusammen Beisetzen ist möglich, auf Wunsch in einer speziellen Seeurne.
Wir beraten Sie gern.

Streu-urne
Aus eine Streuurne wird der Asche Verstreuut. (In den Niederlanden ist es gestattet die Asche ihrer Anghörigen oder Freunde eigenhändig zu verstreuen.)



 

kaart2see